Zusammenarbeit

Zur Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette arbeitet STILL mit einem integrierten Zuliefermanagement. Die Grundlagen dafür sind:

  • frühzeitige Einbindung unserer Lieferanten in die Entwicklungsphase, um erkennbare Potenziale bereits in diesem Stadium zu erfassen und umzusetzen.
  • Aufbau von langfristigen Lieferantenbeziehungen, die als Wertschöpfungspartner nicht nur Einzelteile fertigen, sondern verstärkt als Baugruppen- oder Systemlieferanten agieren.
  • in unserem Dispositionsverhalten eine Ablösung von Einzelabrufen hin zu einer produktionssynchronen Anlieferung.
  • die Umgestaltung der Qualitätsprüfung zur systematischen Qualitätssicherung mit frühzeitigen Vorabinformationen bei Störungen.
  • wettbewerbsfähige Preise bzw. Kosten, gemessen am Weltmarktpreisniveau.

Cookie Panel

Wir verwenden Cookies, um Ihren Wünschen besser zu entsprechen und unseren Service zu verbessern. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie den Besuch der Seite fort, oder sehen Sie sich für weitere Informationen unsere Datenschutzrichtlinien an. Datenschutzrichtlinien.