26.04.2019

IFOY Award 2019 – STILL setzt Siegesserie fort

Oscar der Intralogistik geht an STILL LTX 50 mit LiftRunner Rahmen und automatisierter Be- und Entladestation

Wien, 26. April 2019 – Am Abend des 26. April war es endlich soweit – die Nominierten, die Jury und Unterstützer sowie namhafte Gäste aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft trafen sich zur IFOY AWARD Night 2019, die in diesem Jahr in der Wiener Hofburg zelebriert wurde. Durch die Kooperation mit dem LOGISTIK.Kurier und der Wirtschaftskammer Österreich fand die Preisverleihung erstmals im Rahmen der Gala des HERMES Verkehrs.Logistik.Preis statt. STILL hatte sich im Vorfeld mit zwei Nominierungen für das Finale um das Rennen der begehrten IFOY (International Intralogistics and Forklift Truck of the Year) Awards qualifiziert: in der Kategorie „AGV & Intralogistics Robot“ mit dem automatisierten LiftRunner mit LTX 50 und in der Kategorie „Intralogistic Software“ mit dem Webportal „STILL neXXt fleet“ für intelligente Flottensteuerung. 

In einer umfangreichen Testwoche im März auf dem Messegelände in Hannover hatten renommierte unabhängige Experten sowie die 29-köpfige internationale Jury alle nominierten Geräte und Lösungen anhand festgelegter Kriterien und ihrem Innovationsgrad mit vergleichbaren Produkten am Markt bewertet. Die bis zuletzt geheim gehaltenen Gewinner in insgesamt elf Kategorien nahmen nun in Wien die begehrten Oscars der Intralogistik entgegen. STILL konnte seine Siegesserie in diesem Jahr fortsetzen und hat sich wiederholt gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Damit festigt STILL seinen Status als führender Intralogistikanbieter.

Automatisierter LTX 50 ist bester „AGV & Intralogistics Robot“

In der Kategorie „AGV & Intralogistics Robot“ siegte STILL mit dem automatisierten Elektroschlepper LTX 50 in Kombination mit LiftRunner Rahmen mit automatischer Be- und Entladungsfunktion. Die Lösung übernimmt erstmalig vollautomatisch den Transport und das Handling von Lasten bis 1.200 kg pro Anhänger. Als Routenzug eingesetzt, zieht der zukunftsweisende Elektroschlepper LTX 50 Anhänger mit einem Gesamtgewicht von bis zu 5.000 kg spursicher durch Produktionsanlagen. Ein manueller Routenzugeinsatz ist für einzelne Prozesse, wenn gewünscht, ebenfalls möglich. Der Warentransport sowie das Lasthandling erfolgen mit den LiftRunner Rahmen mit integrierter Rollenplattform. Für die Lastübergabe wird der automatisierte Rahmen vor eine kompatible Übergabestation gefahren. Zwei Sensoren sorgen dafür, dass sich der Rahmen nach exakter Positionierung durch das Absenken mit der Übergabestation verbindet. Die Übergabestationen erhalten Energie und Information vom intelligenten Rahmen und müssen daher nicht in die IT- Struktur des Unternehmens eingebunden werden. Dank Lasernavigation kann bis auf 1 cm Genauigkeit positioniert werden. Nach der Bestätigung der richtigen Position erfolgt die Freigabe der Rollenbahnen und der Be- bzw. Entladevorgang startet. Ein weiterer Sensor beendet den Fördervorgang und stellt dabei sicher, dass eine vollständige Be- bzw. Entladung erfolgt ist. Die Experten lobten im Rahmen des Innovation Checks die hohe Flexibilität der Lösung. Der Systemgedanke von automatisierter Lastübergabe und automatisiertem Fahren sei in dieser Kombination eine Innovation, die auf evolutionäre Weise einen zusätzlichen Nutzen in der Produktionsversorgung stifte und dennoch den verkehrsreduzierenden Gedanken von Sammeltransporten weiterhin erlaubt. Mit dem automatisierten Routenzug von STILL werde erstmalig die automatisierte Fahrt mit dem automatisierten Lasthandling verbunden. Damit eigne sich die Lösung ideal zum Beispiel für die Ver- und Entsorgung von Produktionslinien. „Entscheidend ist die Praxis. Die Innovation muss die Logistik auf eine neue Stufe heben. Der Sieger hat dies eindrucksvoll getan. Er ebnet den Weg hin zur autonomen Intralogistik und das ist ganz sicher einen IFOY wert“, so der Laudator Arno Reich, Senior Vice President, Deutsche Messe AG.

Der IFOY Award gilt seit 2013 Indiz für Wirtschaftlichkeit und Innovation und steht aufgrund seiner fachlichen Expertise für den massgeblichen Innovationspreis in der Intralogistik. Jährlich werden die Gewinner von einer unabhängigen Jury international führender Fachjournalisten gewählt, die Basis der Entscheidung bilden eine neutrale Prüfung mit umfangreichen Testreihen und ein festgestellter Innovation Check durch anerkannte Wissenschaftler. Alle Ergebnisse der Finalisten werden mit ihren jeweiligen Wettbewerbsgeräten verglichen. Träger des IFOY Award, der unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie steht, ist der Fachverband Fördertechnik und Intralogistik im VDMA.